Besuchern bietet sich eine Vielzahl an Möglichkeiten, authentische lokale Gastronomie mit Bio-Zutaten aus der Region zu kosten.

Durch die Nutzung unserer Inhalte akzeptieren Sie unsere Lizenzinformationen: License Information. Weitere Bilder und Videos finden Sie in unserer Contentbank. Download video

Vor einigen Jahren begann die Farm-to-Table-Bewegung (manchmal auch Farm-to-Fork genannt) zu wachsen, die sich auf einheimische Zutaten, nachhaltige gastronomische Praktiken und die Förderung lokaler Restaurants und Produzenten konzentriert. Hierbei wird direkt bei lokalen Produzenten wie unter anderem Bauernhöfen, Milchproduzenten und Fischereien eingekauft, und hierbei die Mittelsmänner ausgelassen.

Das in diesem Zusammenhang häufig verwendete Wort „Bauernhof“ ist eigentlich gleichbedeutend mit „lokalen Produzenten“. Neben der Reduzierung unserer ökologischen Fußabdrücke besteht ein Teil dieser globalen Kampagne darin, anhand dieser direkten Beziehungen zu Herstellern und Handwerkern nachvollziehen zu können, woher unsere Zutaten eigentlich stammen.

Dieses Element der Rückverfolgbarkeit spricht eine neue Generation von Reisenden und Verbrauchern an, die ihre Kaufentscheidungen bewusster treffen und häufig Marken unterstützen, die auf den Werten soziale Verantwortung und Umweltschutz basieren.

Farm-to-Table-Konzepte konzentrieren sich auf frische und saisonale Produkte. Folglich werden Reisende beim Besuch in Kvarken je nach Saison frischeste Zutaten wie Pfifferlinge, Sanddornbeeren, Wild wie Elche und Saibling serviert bekommen.

Es gibt viele Möglichkeiten, in Kvarken Angebote solcher Farm-to-table Anbieter zu testen. Das Restaurant Gotthards Krog ist ein gutes Beispiel. Gotthards betreibt nicht nur einen eigenen Gemüsegarten im Älvåkern, sondern verfügt auch über eine Zwei-Sterne-KRAV-Zertifizierung als ökologisches und ethisches Restaurant. Sie betreiben auch das Projekt #svinngott,  bei dem Obst und Gemüse, das sonst weggeworfen wurden, gerettet und verarbeitet werden. Viele Restaurants, wie auch Köksbaren und Rex in Umeå arbeiten  mit lokalen Lieferanten zusammen, so daß Sie bei einem Besuch auch die Landwirte, Handwerker und Produzenten unterstützen.

 

Gotthards Krog ist ein exklusives Restaurant-Erlebnis mit einem sorgfältig ausgewählten Sechs-Gänge-Menü. Foto: Blå Huset

 

Mit einer Brautradition, die bis ins Jahr 1865 zurückreicht, produziert die Bock’s Corner Brewery Craft Beer in kleinen Mengen und betreibt einen eigenen Gastropub. Das Besondere an Bock ist jedoch die einzigartige Führungsrolle innerhalb der örtlichen Gemeinde als Förderer und Vermittler kleiner lokaler Hersteller von Lebensmitteln, Getränken und Kunsthandwerk, welche auf einem monatlich durchgeführten Outdoormarkt auf dem Brauereigelände ihre Angebote zu den Kunden bringen können.

Die Brauerei ermöglicht es den Landwirten und lokalen Produzenten, ihre Waren auf ihrem gemütlichen Marktplatz ohne Standortgebühren direkt an den Kunden zu verkaufen. Der von den lokalen Produzenten so erwirtschaftete Gewinn kann dann direkt wieder in ihr Geschäft zu investiert werden, ohne Provisionen an Mittelsmänner.

Durch die Durchführung dieses Marktes schafft Bock’s bewusstere Kunden. Die monatlichen Marktereignisse wirken als Katalysatoren, um die Denkweise der Kunden auf eine nachhaltigere Gesellschaft auszurichten, in der sie lokale Produkte kaufen, Lebensmittelverschwendung reduzieren, die Arbeit hinter jedem Glas Marmelade oder Karottenbündel schätzen und anerkennen und für Qualitätsprodukte mit kleinstmöglichem CO2-Fußabdruck einen fairen Preis zahlen können.

 

Zu den Spezialitäten beim Bock’s Corner gehören preisgekrönte Biere und Apfelweine, Burgers und ein cremises Risotto. Photo: Bock’s Corner

 

Das Gårdsbutiken Cafe and Restaurant liegt in der üppig grünen Landschaft der Hohen Küste (Höga Kusten) auf der schwedischen Seite von Kvarken und betreibt seit vier Generationen einen eigenen Bauernhof. In seinem gemütlichen, offenen Restaurant mit Blick auf Sitzgelegenheiten im Freien und weitläufige Wiesen können Sie lokale Spezialitäten mit Zutaten vom Hof und von ausgewählten Partnern genießen.

Zum Beispiel bezieht Gårdsbutiken Whisky und Gin von anderen Kvarken-Partnern für Lebensmittel und Getränke, in diesem konkreten Beispiel High Coast Whisky und Hernö Gin. Es serviert Mjälloms tunnbröd, ein an der High Coast hergestelltes Knäckebrot, und es erhält frisches Fleisch, Geflügel und Fisch der Saison von andere landwirtschaftlichen Betrieben und Fischereien.

Das Visitor Center ist zu jeder Jahreszeit ein wunderbarer Treffpunkt für Whisky-Freunde. Photo: High Coast Destillerie

 

Während des Sommers ist die Farm für Gäste geöffnet, um frisch angebaute Produkte wie Gemüse und Obst zu probieren. Alle Kartoffeln, die in seinem Restaurant serviert werden, werden von Gårdsbutiken angebaut.

 

Gårddsbutiken HK

In dem Boutique-Shop können Sie von Hand hergestellte Marmeladen aus Feigen, Tomaten, Pflaumen und Rhabarber, Säfte aus Himbeeren, Erdbeeren und schwarzen Johannisbeeren, Glühwein (Glögg) und andere hausgemachte Köstlichkeiten erwerben. Photo Gårdsbutiken

 

Auf der finnischen Seite von Kvarken ist das Konzept von REKO sehr beliebt. REKO wurde 2013 von dem Finnen Thomas Snellman ins Leben gerufen und ist eine Initiative, die soziale Netzwerke wie Facebook für die Direktvermarktung zwischen Produzenten und Verbrauchern nutzt. Produzenten können in den REKO-Gruppen bekannt geben, was sie bald anbauen oder zum Verkauf anbieten werden, und Kunden können dies im Voraus bestellen. Die Waren werden auf einem Markt wie einem Bauernmarkt oder über einen Boutique-Laden ausgeliefert.

Das Konzept, direkt von der Farm zur Gabel zu gelangen, ist in Kvarken gut verwurzelt. Lokale Unternehmen wie die  Marmeladkompaniet in Jakobstad, die sich in einem gemütlichen und niedlichen kleinen roten Häuschen befindet, verwenden in ihren handgefertigten Marmeladen und Gelees nur Beeren aus der Region wie Sanddorn und Moltebeeren. So können Sie ein paar Gläser als Souvenirs mitnehmen, wenn Sie die Region besuchen.

 

Copyright: LOLA AKINMADE AKERSTROM / Kvarken Destinations contentbank

Frische Äpfel und hausgemachte Marmelade  bei Marmeladkompaniet. Foto: Lola Akinmade Akerstrom

 

Reisen Sie in die Zeit des 18. Jahrhunderts zurück und erkunden Sie eines der ältesten und am besten erhaltenen Pfarrhäuser der nordischen Länder. Das Rosenlund Pfarrhaus und Aspegren Gardens befindet sich auf der finnischen Seite von Kvarken und ist das ganze Jahr über geöffnet. Das elegante, weitläufige Anwesen ist von Steinmauern umgeben und bietet einfachen Zugang zu üppigen offenen Feldern und Wiesen. Dort können Sie farbenfrohe Blumengärten erkunden, Karpfenfischteiche beobachten, Schafe füttern und sich in der entspannten Atmosphäre dieses besonderen Ortes sonnen.

Insbesondere die Aspegren-Gärten wirken wie ein weitläufiger Gemüsegarten mit Kräutern, Gemüse und anderem frischem Gartengrün.

 

Viele Einheimische in der Gegend mieten oft kleine Parzellen im Aspegren-Garten, um ihre eigenen Produkte anzubauen. Photo: Aspgren puisto

 

Wenn Sie in der Region unterwegs sind, sollten Sie unbedingt das Restaurant Rosenlund im alten Pfarrhaus besuchen, das regionale saisonale Gerichte wie Rentierfilet mit Preiselbeeren und Pfifferlingsoße , Pastinaken-Karottenpüree und Sanddorn-Käsekuchen aus vor Ort angebautem Gemüse serviert.

 

Copyright: LOLA AKINMADE AKERSTROM / Kvarken Destinations